Kakigoori – oder wie das Kanji für Wasser plötzlich zu Eis wird

Home/Japanische Sprache/Kakigoori – oder wie das Kanji für Wasser plötzlich zu Eis wird

Kakigoori – oder wie das Kanji für Wasser plötzlich zu Eis wird

かき氷 かきごおり kakigoori – geschabtes Eis

Jetzt im Sommer ist Eiszeit, auch in Japan. Neben bekannten Eiscreme-Ketten wie Coldstone (berühmt für seine singenden Verkäuferinnen) gibt es auch wieder mal etwas sehr Japanisches.

Geschabtes Eis. Mit Sirup.

Dazu braucht man Eis (gefrorenes Wasser). Und eine Kakigoori-Maschine. Und natürlich den Sirup.

2016-07-14 19.50.07

Kürzlich haben wir unsere neue Kakigoori-Maschine aus Japan bekommen und natürlich gleich ausprobiert – wir brauchen sie ja für unsere Geistergeschichten-Abende. Als Sirup haben wir Yuzu-Sirup ausgewählt. Und was soll ich sagen – es war wirklich sehr gut. Nur jetzt ist mein Magen unterkühlt – eventuell hätte ich eine kleinere Portion essen sollen 😀

Wie dem auch sei, heute schauen wir uns die Kanji für Eis und Wasser an sowie die dazugehörigen Radikale.

Wasser: 水 みず Mizu – ich finde, das ist eines der schönsten Kanji

Eis: 氷 こおり Koori – links oben noch einen Strich dazu und aus Wasser wird Eis

gefrieren: 凍る (oder 氷る, wird eher selten verwendet im Vergleich zum anderen Kanji bei dieser Bedeutung) こおる kooru (in der Grundform bzw. Wörterbuchform)

Wenn du dir nun das Kanji für „gefrieren“ ansiehst, wirst du feststellen, dass vom Zeichen für Eis auf den ersten Blick nichts übrig geblieben ist.

Auf den zweiten Blick wirst du links diesen Teil 冫, ein sogenanntes Radikal (kommt vom lateinischen Wort für Wurzel – radix), sehen. Sieht doch ein bisschen so aus wie der linke Teil von Eis – vereinfacht (氷).

Radikale, die auf der linken Seite des Zeichens stehen, geben für gewöhnlich die Bedeutung bzw. die Kategorisierung des Kanji wieder, die rechte Seite die Aussprache. 冫hat die Bedeutung von Eis und wird にすい ni-sui ausgesprochen. Ni bedeutet „2“ und sui ist die sinojapanische (chinesische bzw. on-Lesung) von Wasser. Von der Bedeutung her also : 2 Wasser(tropfen). Wenn es 2 Wassertropfen gibt, vielleicht gibt es ja auch 3 Wassertropfen?

Ja, so ein Radikal gibt es auch: 氵さんすい sansui , wobei san für „3“ steht. Wenn dieses Radikal in einem Kanji (links) vorkommt, hat das Zeichen irgendetwas mit Flüssigkeit/Wasser zu tun.

Z.B. 海  うみ, umi – das Meer

湖  みずうみ, mizu-umi – der See

液(えき)体(たい), ekitai – Flüssigkeit

泥  どろ, doro – Schlamm

In den nächsten Blogartikeln werden wir immer wieder über wichtige Radikale berichten. Radikale lernen ist wirklich sehr hilfreich – wir empfehlen aber erstmal, dass du dir so ca. 100 Grundkanji aneignest, bevor du dich intensiv mit den Radikalen beschäftigst. So hast du schon ein bisschen ein Gefühl für Kanji und ihre Teile. Gleichzeitig hast du dann schon das ein oder andere Kanji mit dem entsprechenden Radikal gelernt, auf dem du aufbauen kannst.  Sonst hast du vielleicht viele Radikale aber noch kein einziges richtiges Kanji gelernt – und da vergeht einem schnell mal die Lust am Lernen.

Mehr zum Thema Japanischlernen hier.

Du willst mehr Tipps, wie du besser Japanisch lernen kannst?

Registrieren Sie sich jetzt, um eine Email zu erhalten, wenn ich neue Inhalte publiziere.

Deine Daten werden nicht an Dritte für Marketingzwecke weitergegeben. Wir verwenden deine Email nur, um dir beim Japanischlernen zu helfen

2017-07-01T09:23:22+00:00

Leave A Comment